SPD Kallstadt

Der SPD-Ortsverein ehrt seine Jubilare

Am Sonntag, dem 08.11.09, lud der SPD-Ortsverein in das Weingut Henninger-Allbach ein. Auf dem Programm stand die Ehrung von elf langjährigen Mitgliedern mit zusammen 437 Jahren SPD-Mitgliedschaft.

v.l.n.r.: Hans Weiß (39 Jahre), Wernfried Wendel (49), Rudolf Klippel (37), Herbert Trump (30), Hans Trump (60), Volker Walter (36), Ministerpräsident Kurt Beck, Ortsvorsitzender Günter Herting, Peter Mang (30), Romy Feuerbach, Walter Burre (46) und Cornelia Seidl. Nicht abgebildet: Helga Schramm (30), Helmut Weber (35), Heinz Berger (45)

In einer kleinen Feierstunde ehrten wir am Sonntag Nachmittag im Weingut Henninger-Allbach unsere langjährigen Mitglieder.

Der Ortsvereinsvorsitzende Günter Herting begrüßte rund 70 Gäste und Ehrengäste,

darunter der Landtagsabgeordnete Manfred Geis,

Landrätin Sabine Röhl,

Verbandsbürgermeister Wolfgang Quante, Ortsbürgermeister Günter Person, Unterbezirksvorsitzender Klaus Huter sowie Gemeindeverbandsvorsitzender Jürgen von der Au.

Es war ein lang gehegter Herzenswunsch unseres leider viel zu früh verstorbenen Vorsitzenden Theodor Seidl, dass unser Ministerpräsident und Landesvorsitzender Kurt Beck die Ehrungen vornimmt.

Die Zusage von Kurt Beck zeigte uns, dass er die Verbindung zur Basis sucht und ein kleiner Ortsverein wie Kallstadt die Chance hat, einen Großen der SPD für solche Ehrungen begrüßen zu dürfen.

In seiner Ansprache ging Kurt Beck auf sozialdemokratische Werte ein und zeigte in einem historischen Abriss Parallelen zu den Geehrten. So deckte sich etwa die Gründung der Bundesrepublik Deutschland vor 60 Jahren mit dem Eintrittsjahr von Hans Trump in die SPD.

Nicht jeder SPD-Ortsverein hat ein Mitglied mit 60-jähriger Parteizugehörigkeit in seinen Reihen.

Im Rahmen der Ehrungszeremonie bekamen die langjährigen Mitglieder eine Ehrenurkunde sowie eine Ehrennadel von Kurt Beck überreicht.

Moderiert wurde die Veranstaltung von unserem Mitglied Gerd Otto.

Die gelungene Feier wurde von dem Terzett Con Timbale (Walter und Angelika Eckfelder, Martina Fuhrmann) musikalisch umrahmt.

Bei einem nicht nur optisch ansprechenden Büffet klang die Veranstaltung gemütlich aus.

Zum Anfang